Vergleich

Werbeartikel Dresden rockt die „Grüne Hölle“ beim Strongman Run 2014!

16.05.2014 06:15 Uhr

Werbeartikel Dresden rockt die Grüne Hölle beim Strongman Run 2014!Was im letzten Jahr in unseren Büroräumen als fixe Idee und Spass begann wurde am 10. Mai für das Team von Werbeartikel Dresden auf dem Nürburgring bitterer Ernst. Ein Jahr der Vorbereitungen und des Gruppen Trainings lagen hinter uns und nun konnte es endlich losgehen mit Sonnenbrillen mit Logo, T-Shirts mit Logo und natürlich Caps mit Logo

Fisherman‘s Friend hatte zum achten Mal die härtesten Männer und Frauen zum Strongman Run an die Nürburg in die „Grüne Hölle“gerufen und die wurde Ihrem Namen an diesem Tag auch wirklich mehr als gerecht!
Knapp 12.000 Läufer aus 43 Nationen und ca. 40.000 Zuschauer folgtem diesem Ruf zum grössten Hindernislauf der Welt und hatten trotz aller Widrigkeiten bereits am Start eine Mega-Party ins Leben gerufen. Donnernde Bässe und ein gutgelaunter DJ heizten der Menge bereits jetzt schon kräftig ein, bis pünktlich 13:00 Uhr der lang ersehnte Startschuss fiel.  
Bei nur 10°C und Dauerregen musste ein Parcours von 24km über 2 Runden mit insgesamt 1.300 Höhenmetern und 34 Hindernissen überwunden werden. Dabei galt es neben jeder Menge Schlamm und Dreck ebenfalls Stromschläge zu ertragen und mehrere Wasserbecken, unzählige Strohballen, riesige Reifenburgen, Überseecontainer und weitere Hindernisse zu erklimmen, zu überwinden, zu durchkriechen und durchschwimmen.
Shuttle-Busse brachten die Zuschauer rund um das Gelände, sodass die Wege stets von einer jubelnden und applaudierenden Menge gesäumt waren, die die teilweise wild kostümierten Läufer vorantrieben. Die Stimmung war einfach gigantisch.

Das Team von Werbeartikel Dresden konnte zwar nicht ganz um den Sieg mitlaufen, konnte sich aber am Ende die wohlverdienten Finisher-Medaillen erkämpfen und hat nun nicht nur den stärksten Kundenservice, sondern auch echte Strongmänner in Ihren Reihen.
Wir bedanken uns bei den Organisatoren, den übrigen Läufern und den zahlreichen freiwilligen Helfern für ein Mega-Event und freuen uns bereits jetzt schon im nächsten Jahr hoffentlich wieder dabei sein zu dürfen.



Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Kommentare zu diesem Thema

- Noch kein Kommentar vorhanden -

Kommentar schreiben

zurück zur Liste